Direkt zum Inhalt

Zürichsee soll Zentrum von Thalwil heizen

Thalwil ZH – Energie 360° und die Gemeinde wollen im Zentrum von Thalwil einen Energieverbund bauen. Dieser soll rund hundert Liegenschaften mit Wärme und Kälte aus dem Zürichsee versorgen und bestehende Öl- und Gasheizungen ersetzen.
Der Zürichsee soll in Teilen von Thalwil künftig Öl und Gas als Energieträger ersetzen. Wie der Zürcher Energiedienstleister Energie 360° mitteilt, will er gemeinsam mit der Gemeinde einen Energieverbund realisieren. Dazu soll beim Schiffsanleger eine 30 Meter lange Rohrleitung in den See verlegt werden, mit der Seewasser in einen Wärmeaustauscher geführt wird. Die Energie wird dann mit Fernwärmeleitungen in das Zentrum der Gemeinde geführt.
Der Energieverbund soll rund hundert Liegenschaften mit 13 Gigawattstunden Wärme und 0,5 Gigawattstunden Kälte im Jahr versorgen, darunter fünf Liegenschaften der Gemeinde. Damit können bestehende Öl- und Gasheizungen ersetzt und 2800 Tonnen CO2 eingespart werden. Zur Abdeckung von Leistungsspitzen in kalten Wintern dienen zwei Gaskessel in der Energiezentrale.
Der Bau der Anlage soll im Frühjahr 2021 beginnen. stk

Teilen Artikel Teilen

News

02. Juli 2020

Am 1. Juli 2020 führte der Arbeitgeberverein Zürichsee-Zimmerberg, die Unternehmervereinigung Bezirk Horgen und die Standortförderung Zimmerberg-Sihltal schon zum 9.

17. Juni 2020

Die Massnahmen des Bundes zur Eindämmung von COVID-19 hat der Wirtschaft im Kanton Zürich stark zugesetzt. Die schrittweise Lockerung der Massnahmen führt zwar zu einer gewissen wirtschaftlichen... mehr

15. Juni 2020

Thalwil ZH – Energie 360° und die Gemeinde wollen im Zentrum von Thalwil einen Energieverbund bauen.

05. Juni 2020

Mit grosser Freude begrüsst die Stiftung Wildnispark Zürich ab 6. Juni wieder Gäste im Tierpark Langenberg. Erneute Lockerungsschritte des Bunderates machen die Wiedereröffnung bereits zwei Tage... mehr