Direkt zum Inhalt

Zürich zieht die meisten Investorengelder an

Zürich – Die Investitionen in Schweizer Start-up haben im vergangenen Jahr um 44 Prozent zugelegt, wie aus dem neuen Swiss Venture Capital Report hervorgeht. Die meisten Gelder gehen in den Kanton Zürich. Bei den Branchen liegt Fintech/IT vorne.

Investoren haben Schweizer Start-ups im vergangenen Jahr 3,059 Milliarden Franken an Risikokapital zur Verfügung gestellt. Laut des neuen Swiss Venture Capital Report von startupticker.ch entspricht dies einem Zuwachs um 44 Prozent im Vergleich zu 2020. Von dem Zuwachs von 935,3 Millionen Franken im Vergleich zum Vorjahr verbuchen IT- und Fintech-Start-ups 799 Millionen Franken.
So liegt der Fintech/IT-Bereich 2021 mit insgesamt 857,9 Millionen Franken an Investitionen an der Spitze der einzelnen Sektoren. Auch bei den grössten Finanzierungsrunden liegt mit Wefox ein Fintech vorne. Das Zürcher Unternehmen konnte in einer Finanzierungsrunde 584,5 Millionen Franken einnehmen. Numab Therapeutics aus Wädenswil ZH liegt mit 100 Millionen Franken auf Platz 5. Mit den Schlieremer Firmen Anjarium Biosciences (55,5 Millionen) und GlycoEra (45 Millionen) schaffen es zwei weitere Firmen aus dem Kanton in die Top 20.
Zürich liegt auch bei den Kantonen vorne. So wurden im vergangenen Jahr 1,285 Milliarden Franken in Start-ups aus Zürich investiert. Es folgen Waadt (604,6 Millionen Franken), Basel-Stadt (338,4 Millionen Franken), Zug (149,5 Millionen Franken) und das Tessin mit 116,6 Millionen Franken. Über die vergangenen zehn Jahre sind Investitionen an Start-ups aus dem Kanton Zürich somit um 102 Prozent gestiegen.
Bei den Sektoren folgen Biotech mit 767,5 Millionen Franken und die restliche ICT (661,3 Millionen Franken) auf Fintech/IT. Nach Medtech (243,8 Millionen Franken) rangiert Cleantech mit 208,5 Millionen Franken. Aus diesem Sektor stammt auch Energy Vault aus Lugano, das mit 91,3 Millionen Franken die grösste Finanzierungsrunde eines Cleantech-Unternehmens realisieren konnte. Oviva aus Altendorf SZ ist mit 73,1 Millionen Franken in einer Finanzierungsrunde das erfolgreichste Start-up aus dem Sektor Healthcare IT. jh

Teilen Artikel Teilen

News

16. Mai 2022

Das Sportamt des Kantons Zürich, das zur Sicherheitsdirektion gehört, kann mit der Jubiläumsdividende der Zürcher Kantonalbank (ZKB) bereits die zweite, konkrete Massnahme zur Sportförderung in... mehr

11. Mai 2022

Zürich/Kilchberg ZH – Lumiphase hat den ZKB Pionierpreis Technopark 2022 erhalten. Bei der Verleihung dieses Preises der Zürcher Kantonalbank und des Technopark Zürich am 10.

06. Mai 2022

Neue KI-Technologien ermöglichen es uns, die Entwicklungszyklen von Medikamenten radikal zu verkürzen, das Design neuer Materialien zu beschleunigen und Migrationsströme vorherzusagen.

28. April 2022

Das Amt für Wirtschaft und Arbeit hat seit März etwas mehr als 100 Arbeitsbewilligungen an Flüchtlinge aus der Ukraine erteilt.