Direkt zum Inhalt

U-blox und Cohda kooperien bei autonomen Autos

Thalwil ZH – Die ETH-Ausgründung u-blox spannt mit dem australischen Unternehmen Cohda Wireless zusammen. Gemeinsam wollen die Partner eine Software-Lösung für autonome Fahrzeuge entwickeln. Dabei kommt ein Chip von u-blox zum Einsatz.

Cohda Wireless ist ein australischer Entwickler von Software im Bereich autonomes Fahren. Das Unternehmen hat nun eine Zusammenarbeit mit u-blox vereinbart, einer Ausgliederung der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH), die auf die Herstellung von Chips spezialisiert ist.
Ziel der Partnerschaft ist es, eine Software-Lösung für den intelligenten Verkehr zu entwickeln, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Dabei werden bestehende Software-Anwendungen von Cohda mit dem UBX-P3-Chip von u-blox erweitert. Dieser Chip ermöglicht den Angaben zufolge eine drahtlose Fahrzeug-zu-Fahrzeug- (V2V) und Fahrzeug-zu-Infrastruktur-Kommunikation (V2I).
Mit der neuen sogenannten V2X-Software-Lösung (Fahrzeug-zu-alles) wird laut Mitteilung eine 360-Grad-Wahrnehmung auf den Strassen möglich. So sollen auch Gefahren erkannt werden können, die über das hinausgehen, was ein Fahrer oder die Sensoren am Fahrzeug sehen können. ssp

Teilen Artikel Teilen

News

21. Juli 2020

Kilchberg ZH – Die Umsätze von Lindt & Sprüngli sind im ersten Halbjahr 2020 im Jahresvergleich gesunken. Auch bei Betriebsergebnis und Reingewinn mussten Einbussen hingenommen werden.

13. Juli 2020

Adliswil/Schlieren ZH – Honesto hat eine digitale Anwendung für den Handel mit digitalen Vermögenswerten entwickelt.

10. Juli 2020

Thalwil ZH – Die ETH-Ausgründung u-blox spannt mit dem australischen Unternehmen Cohda Wireless zusammen. Gemeinsam wollen die Partner eine Software-Lösung für autonome Fahrzeuge entwickeln.

10. Juli 2020

Kilchberg ZH – Das Home of Chocolate am Hauptsitz der Traditionsfirma Lindt soll ein Schokoladenmuseum als interaktive Informationsplattform zum Thema Schokolade für die breite Öffentlichkeit... mehr