Direkt zum Inhalt

Tag der Seltenen Krankheiten

Medien berichten über Engagement der Stiftung Orphanhealthcare anlässlich des «Internationalen Tags der Seltenen Krankheiten».

Orphanhealthcare ist die erste Schweizer Stiftung für «Seltene Krankheiten». Die Stiftungsarbeit ist spendenbasiert und wird von namhaften Prominenten wie der Schweizer Rock-Sängerin Natacha unterstützt. Die zu grow gehörige Stiftung fördert Familien, investiert in Forschung und initiiert Projekte für bezahlbare alternative Therapien für Seltene Krankheiten.

Weltweit erkrankt jeder zwölfte Mensch an einer der rund 7000 Seltenen Krankheiten. Überproportional viele der Erkrankten sind Kinder (75 Prozent), die oft nur eine geringe Lebenserwartung haben. In der Schweiz gibt es über 400‘000 Betroffene, in Deutschland rund 3.5 Millionen. «Wir unterstützen betroffene Kinder und ihre Familien. Dank unseren Partnern, Gönnern und Sponsoren bieten wir Direkthilfe vor Ort und schaffen damit neue Perspektiven und Lebensqualität», sagt Stiftungsgründer Frank Grossmann.

Anlässlich des «Internationalen Tags der Seltenen Krankheiten» am 2. März berichteten das Bayrische Fernsehen und der BR2-Rundfunk erstmalig über das länderübergreifende Angebot der Stiftung.

Teilen Artikel Teilen

News

17. Juni 2019

An den Informatiktagen öffnen Unternehmen, Start-ups, Hochschulen und weitere Gastgeber im Grossraum Zürich ihre Türen und bieten Jung und Alt, Laie wie Fachprofi, persönliche Begegnungen und... mehr

05. Juni 2019

Vom 14. bis 29. Juni finden in Thalwil die Kulturtage statt, ein Kulturfest für die Region.

03. Juni 2019

Der Mai war auch im Kanton Zürich ein ereignisreicher Monat.

17. Mai 2019

Bereits seit sechs Jahren bietet die ZHAW spannende Kurse aus der Welt der Naturwissenschaften. Was ist in Chips drin? Haben Roboter Gefühle? Ist Rotkohl rot oder blau?