Direkt zum Inhalt

Planen und Bauen im Uferbereich von Seen: Künftig entscheiden Gemeinden selber

Das Planen und Bauen im Uferbereich von Seen soll künftig unter der Ägide der jeweiligen Gemeinden erfolgen. Der Regierungsrat hat letzte Woche eine entsprechende Vorlage an den Kantonsrat überwiesen. Das bedeutet, dass Gesuche für Bauprojekte am Zürichsee in Zukunft nicht mehr wie bis anhin von der Baudirektion bearbeitet werden, sondern von der Gemeinde. Die kommunalen Baukommissionen können unter anderem über Baubereiche, über die Stellung und Erscheinung von Gebäuden, über die Gebäudelänge, Gebäudebreite, Gesamthöhe und die Fassadenhöhe sowie über Umschwung, weitere Bauten und Anlagen entscheiden.

Weitere Informationen

Kanton Zürich

 

Halbinsel Au
Teilen Artikel Teilen

News

13. Juli 2018

An der Regierungsratssitzung vom 4. Juli hat der Kanton diverse Projekte im Bezirk Horgen behandelt. Er beschloss Investitionen in Adliswil, auf dem Albis und in Samstagern.

12. Juli 2018

Im letzten Schuljahr hat das Zürcher Bildungswesen über 294‘000 Lernende erfasst, das sind rund 16% mehr als vor 10 Jahren. Weitere interessante Zahlen enthält die soeben neu erschienene... mehr

SVP-Kantonsrat Jürg Trachsel
10. Juli 2018

Der Leitende Ausschuss der Standortförderung Zimmerberg-Sihltal gratuliert seinem langjährigen Mitglied ganz herzlich zur Ernennung zum Ombudsmann.

Halbinsel Au
03. Juli 2018

Das Planen und Bauen im Uferbereich von Seen soll künftig unter der Ägide der jeweiligen Gemeinden erfolgen.