Direkt zum Inhalt

Numab erhält bis zu 258 Millionen Franken für Lizenz

Wädenswil ZH – Numab Therapeutics hat einen multispezifischen Antikörperkandidaten gegen Krebs an die japanische Ono Pharmaceutical lizenziert. Er war aus einer Kooperation beider Unternehmen hervorgegangen. Als Gegenleistung bekommt Numab bis zu 258 Millionen Franken.

Die in der Greater Zurich Area ansässige Numab Therapeutics hat mit der japanischen Ono Pharmaceutical Co. eine Entwicklungs- und Lizenzvereinbarung geschlossen. Sie bezieht sich auf einen multispezifischen Antikörperkandidaten, „der sich auf ein neuartiges immunonkologisches Ziel richtet“, heisst es in einer Medienmitteilung. „Wir hoffen, dass der durch unsere Zusammenarbeit mit Numab entstandene Programmkandidat zu einer therapeutischen Option für Krebspatienten wird und sie von dieser neuen Behandlungsmethode profitieren“, wird Toichi Takino von Ono zitiert. Beide Unternehmen hatten seit 2017 gemeinsam daran gearbeitet.
Im Rahmen der Lizenzvereinbarung erwirbt Ono die Rechte am geistigen Eigentum sowie die exklusiven globalen Entwicklungs- und Vermarktungsrechte. Als Gegenleistung für die Forschungsarbeit und die Lizenz erhält Numab bis zu 258 Millionen Franken an Forschungsgeldern, Abschlags- und Meilensteinzahlungen sowie gestaffelte ein- bis zweistellige Lizenzgebühren auf zukünftige Umsätze.
„Wir sind stolz darauf, mit diesem neuartigen multispezifischen Antikörperkandidaten gegen ein neues und sehr anspruchsvolles Zielmolekül einen Meilenstein in der Immunonkologie erreicht zu haben“, wird Numab-CEO David Urech zitiert. „Die Lizenzierung des Wirkstoffs ist eine Bestätigung für die Fähigkeit unserer Plattform, eine neuartige und einzigartige Pharmakologie zu entwickeln.“
Beide Unternehmen wollen „die Synergie zwischen der multispezifischen Antikörperplattform von Numab und der umfassenden immunonkologischen Expertise von Ono“ weiterhin für die gemeinsame Wirkstoffforschung nutzen, um die Immunonkologie-Pipeline zu erweitern. mm

Teilen Artikel Teilen

News

16. Mai 2022

Das Sportamt des Kantons Zürich, das zur Sicherheitsdirektion gehört, kann mit der Jubiläumsdividende der Zürcher Kantonalbank (ZKB) bereits die zweite, konkrete Massnahme zur Sportförderung in... mehr

11. Mai 2022

Zürich/Kilchberg ZH – Lumiphase hat den ZKB Pionierpreis Technopark 2022 erhalten. Bei der Verleihung dieses Preises der Zürcher Kantonalbank und des Technopark Zürich am 10.

06. Mai 2022

Neue KI-Technologien ermöglichen es uns, die Entwicklungszyklen von Medikamenten radikal zu verkürzen, das Design neuer Materialien zu beschleunigen und Migrationsströme vorherzusagen.

28. April 2022

Das Amt für Wirtschaft und Arbeit hat seit März etwas mehr als 100 Arbeitsbewilligungen an Flüchtlinge aus der Ukraine erteilt.