Direkt zum Inhalt

Nordamerikaner sind die «neuen Stars» in Zürich

Die Tourismusregion Zürich hat 2017 ein Übernachtungsplus von 6% (+ 340’100 Logiernächte) verzeichnet. Knapp 6 Mio. Nächte blieben die Gäste in den Hotels der Region, die sich von Baden und Winterthur über die Stadt Zürich und die Flughafenregion bis nach Rapperswil und in den Kanton Zug erstreckt. Nachdem in den vergangenen Jahren v.a. die Flughafenregion zulegte, war die Zürcher City 2017 der grosse Gewinner mit einem Plus von 8%. Über 3 Mio. Übernachtungen verzeichnete die Stadt. Wachstumstreiber seien natürlich die neuen Zürcher Hotels – allen voran das Motel One – gewesen, erklärte Martin Sturzenegger, Direktor von Zürich Tourismus, an der Jahres-Medienkonferenz.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier.

Teilen Artikel Teilen

News

15. Januar 2020

Auf dem Campus Reidbach in Wädenswil wurde heute Dienstag, 14. Januar 2020, der Grundstein für den Laborneubau der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) gelegt.

14. Januar 2020

Der Regierungsrat hat die Führung einer Klasse für Sporttalente an der Sekundarschule Wädenswil bewilligt. Im kommenden Schuljahr wird die Sporttalentklasse eröffnet.

14. Januar 2020

Kilchberg ZH – Der Schokoladenhersteller Lindt & Sprüngli hat seine Umsätze im Geschäftsjahr 2019 im Jahresvergleich stärker als der Gesamtmarkt steigern können.

10. Januar 2020

Womit tun wir uns schwer und wo stossen wir an Grenzen? Ist es möglich den Migrationshintergrund vieler Mitglieder unsere Gesellschaft besser zu nutzen als heute? Und wie bitte?