Direkt zum Inhalt

Nordamerikaner sind die «neuen Stars» in Zürich

Die Tourismusregion Zürich hat 2017 ein Übernachtungsplus von 6% (+ 340’100 Logiernächte) verzeichnet. Knapp 6 Mio. Nächte blieben die Gäste in den Hotels der Region, die sich von Baden und Winterthur über die Stadt Zürich und die Flughafenregion bis nach Rapperswil und in den Kanton Zug erstreckt. Nachdem in den vergangenen Jahren v.a. die Flughafenregion zulegte, war die Zürcher City 2017 der grosse Gewinner mit einem Plus von 8%. Über 3 Mio. Übernachtungen verzeichnete die Stadt. Wachstumstreiber seien natürlich die neuen Zürcher Hotels – allen voran das Motel One – gewesen, erklärte Martin Sturzenegger, Direktor von Zürich Tourismus, an der Jahres-Medienkonferenz.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier.

Teilen Artikel Teilen

News

11. Oktober 2018

Das Board of Managing Officers (BMO) der Swisscard AECS GmbH hat Wilhelm Rohde zum neuen CFO ernannt.

02. Oktober 2018

Der 23-jährige Elektroinstallateur Daniel Gerber aus Hirzel (ZH) ist Berufs-Europameister 2018.

26. September 2018

Am Pilz-Tag vom Sonntag, 30. September präsentieret die Stiftung Wildnispark Ihnen auf dem Areal des Besucherzentrums in Sihlwald die farben- und formenreiche Welt der Pilze.

18. September 2018

Die ZHAW in Wädenswil bietet interdisziplinäre Studiengänge in den Bereichen Life Science und Facility Management an.