Direkt zum Inhalt

Jungtiere des Wildnisparks Zürich Langenberg im Mittelpunkt

Im Wildnispark Zürich Langenberg liegt der Fokus am Sonntag 17. Juni auf den Kleinsten. Am traditionellen Tag der Jungtiere erfahren Besucherinnen und Besucher viel Spannendes und Unterhaltsames zu den aktuellen Jungtieren der einheimischen Wildtiere.

In der ersten Jahreshälfte bringen zahlreiche Wildtiere im Wildnispark Zürich jeweils ihre Jungtiere auf die Welt. Diese erhalten mit dem traditionellen Tag der Jungtiere ihren ganz persönlichen Tag. Geniessen Sie am Sonntag 17. Juni spannende Einblicke in das Leben unserer Kleinsten. Auf dem Programm stehen interessante Kurzführungen, Informationstische mit Fellen und Geweihen zum Anfassen sowie ein tierischer Bastelspass.

In unseren naturnahen Anlagen tummeln sich aktuell Frischlinge bei den Wildschweinen, Kälber bei den Elchen, Sika- und Rothirschen, Kitze beim Steinwild und bei den Rehen, Welpen bei den Rotfüchsen sowie Jungtiere bei den Fischottern in Sihlwald. Machen Sie sich am Jungtiertag ein Bild vom jugendlichen Treiben in unseren Tieranlagen und freuen Sie sich auf Begegnungen mit einheimischen Wildtieren auf Augenhöhe.

 

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie hier.

 

Steinkitze auf Bergtour.(Bild Wildnispark Zürich)

Teilen Artikel Teilen

News

15. Januar 2020

Auf dem Campus Reidbach in Wädenswil wurde heute Dienstag, 14. Januar 2020, der Grundstein für den Laborneubau der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) gelegt.

14. Januar 2020

Der Regierungsrat hat die Führung einer Klasse für Sporttalente an der Sekundarschule Wädenswil bewilligt. Im kommenden Schuljahr wird die Sporttalentklasse eröffnet.

14. Januar 2020

Kilchberg ZH – Der Schokoladenhersteller Lindt & Sprüngli hat seine Umsätze im Geschäftsjahr 2019 im Jahresvergleich stärker als der Gesamtmarkt steigern können.

10. Januar 2020

Womit tun wir uns schwer und wo stossen wir an Grenzen? Ist es möglich den Migrationshintergrund vieler Mitglieder unsere Gesellschaft besser zu nutzen als heute? Und wie bitte?