Direkt zum Inhalt

Engage: Neue digitale Gemeindeplattform für Freiwilligenarbeit

Freiwilligenarbeit wird in Zukunft immer mehr an Bedeutung gewinnen. Ein Team von zehn Freiwilligen aus verschiedenen Gemeinden, Non Profit Organisationen, Vereinen, Grossunternehmen und der Standortförderung haben deshalb eine digitale Gemeindeplattform entwickelt. Auf dieser können Privatpersonen und Firmen in ihrer Gemeinde Ideen einbringen, etwas verändern oder sich einfach informieren, was an Freiwilligenarbeit gefragt und geleistet wird. Die Gemeinde wiederum ist informiert, was ihre Bürger wollen, kann sich bei Projekten deren Unterstützung holen oder Unterstützung gewähren, individuelle Leistungen anerkennen und gezielt lokales Gewerbe fördern.

Die Plattform wird jetzt vorgestellt. Sind Sie dabei am:

Mittwoch, 23. Mai, 18 bis 19 Uhr
Zurich Institute of Business Education (CEIBS), Hirsackerstrasse 46, 8810 Horgen

Das Ziel der digitalen Plattform ist es, eine gesellschaftliche Bewegung zu unterstützen, die Menschen verbindet, Zugehörigkeit schafft und inspiriert, Gutes zu tun. Durch sie soll lokal Mehrwert geschaffen sowie die Gesundheit und Lebensqualität von uns allen verbessert werden. Durch den Einsatz von Technologie wird Transparenz innerhalb der Gemeinde geschaffen. Das ermöglicht auch, die freiwilligen Leistungen von Bürgern und Unternehmen gesellschaftlich zu würdigen und wertzuschätzen.

Wenn Sie an der Präsentation der Plattform am 23. Mai teilnehmen möchten, dürfen Sie sich gerne unter folgender E-Mail-Adresse anmelden: engage@gmx.ch.

 

Teilen Artikel Teilen

News

15. Januar 2020

Auf dem Campus Reidbach in Wädenswil wurde heute Dienstag, 14. Januar 2020, der Grundstein für den Laborneubau der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) gelegt.

14. Januar 2020

Der Regierungsrat hat die Führung einer Klasse für Sporttalente an der Sekundarschule Wädenswil bewilligt. Im kommenden Schuljahr wird die Sporttalentklasse eröffnet.

14. Januar 2020

Kilchberg ZH – Der Schokoladenhersteller Lindt & Sprüngli hat seine Umsätze im Geschäftsjahr 2019 im Jahresvergleich stärker als der Gesamtmarkt steigern können.

10. Januar 2020

Womit tun wir uns schwer und wo stossen wir an Grenzen? Ist es möglich den Migrationshintergrund vieler Mitglieder unsere Gesellschaft besser zu nutzen als heute? Und wie bitte?