Direkt zum Inhalt

Ein Rückblick auf die 11. Bildungskonferenz Zürich Park Side

Auch die 11. Bildungskonferenz musste vom März in den September verschoben werden. Bei besten Wetterbedingungen trafen sich 140 Lehrpersonen, Schulleitungsvertreter/innen und Berufsbildungsfachleute im Gottlieb Duttweiler Institute in Rüschlikon für die ganztägige Konferenz. Sie wurde mit Covid-Zertifikat durchgeführt und dadurch war der so wichtige, persönliche Austausch ohne Einschränkungen möglich, was sehr geschätzt wurde. Mit einem eigenen Testcenter von der Hirslanden Klinik konnten Teilnehmende ohne Zertifikat vor Ort den notwendigen Test durchführen lassen.

Die Vizepräsidentin der Standortförderung Zimmerberg-Sihltal, Michaela Seeger begrüsste die Anwesenden mit dem Hinweis, dass gerade die Pandemie, aber auch Donald Trumps Falschaussagen rund um die US-Wahlen gezeigt hätten, wie wichtig es sei, aus der Flut von Informationen diejenigen zu erkennen, die relevant und richtig seien.

Das dicht befrachtete Programm wurde von Moderatorin Cornelia Kazis bestens gemeistert. Am Morgen widmete man sich vor allem den Voraussetzungen: Wie entwickelt sich unser Gehirn? Ab wann können junge Menschen wirklich kognitiv lernen? Wie sehen moderne Schulformen aus und wo können Lehrpersonen aktiv die Wissensfindung unterstützen? Zudem wurden auch moderne Lehrmethoden in Grossbetrieben erklärt und mit zwei jungen Berufsschülerinnen frisch und praxisnah besprochen.

Nach der Mittagspause standen Themen wie Krisenbewältigung, Medienkompetenz, Meinungsbildung und Demokratieveränderungen im Fokus. Die abschliessende Diskussionsrunde zeigte auf, wie wichtig für Schule und Bildung im Allgemeinen solche Fragen sind.

Ein besonderes Highlight war das Improvisationstheater «anundpfirsich». Simone Schwegler und Christian Johannes Käser aktivierten die Teilnehmenden, resümierten theatralisch das Gehörte und lockerten musikalisch auf. Die Pausen, der tolle Mittagslunch bei sommerlichen Temperaturen und das abschliessende Feierabendbier wurden genutzt, um sich zum Inhalt der Konferenz auszutauschen und mit den Akteuren zu debattieren.

Der Highlight-Film und die Tonmitschnitte der Referate können auf unserer Homepage unter www.zimmerberg-sihltal.ch/11-bildungskonferenz abgerufen werden.

Ein besonderes Dankeschön geht an unsere Sponsoren, das Migros Kulturprozent, die Swisscom und u-blox. Aber auch an die Crew des Gottlieb Duttweiler Institutes und die Arbeitsgruppe Bildungskonferenz unter der Leitung von Johannes Eichrodt.

Am 22. März 2022 findet die 12. Bildungskonferenz statt. Der Titel lautet «edutec – schöne neue Welt des Lernens».

Teilen Artikel Teilen

News

02. September 2021

Auch die 11. Bildungskonferenz musste vom März in den September verschoben werden.

25. August 2021

Die Unternehmervereinigung Bezirk Horgen UVH und der Verein Standortförderung Zimmerberg-Sihltal haben gemeinsam beschlossen, als Ersatz für die ausgefallenen physischen... mehr

25. August 2021

Die Zunahme der Digitalisierung, Homeoffice und das tägliche Surfen im Internet führen dazu, dass wir mehr Risiken im World Wide Web eingehen wie früher.

13. August 2021

Was lernen wir aus der Corona-Krise. Wie geht es weiter und müssen die Strategien für einen erfolgreichen Standort angepasst werden.