Direkt zum Inhalt

CyanoGuard nimmt frisches Kapital ein

Wädenswil ZH – CyanoGuard konnte sich frisches Kapital in der Höhe von rund 3 Millionen Franken sichern. Das Start-up aus Wädenswil entwickelt eine Technologie, mit der sich Gift- und Schadstoffe nachweisen lassen. Sie soll zunächst in der Goldindustrie zum Einsatz kommen.

CyanoGuard konnte sich laut einer Medienmitteilung rund 3 Millionen Franken sichern. Unter anderem stammt dieses aus einer Seed-Runde, an der Wingman Ventures und Blue Ocean Venture beteiligt waren. Ausserdem erhält CyanoGuard auch Geld im Rahmen des EU-Förderpro-gramms Horizon 2020.
CyanoGuard entwickelt eine innovative Technologie für den zuverlässigen Nachweis von Toxinen und Schadstoffen in Abfällen der Chemieindustrie, in Nahrungsmitteln und im Blut. Als ersten Anwendungsbereich gibt das Unternehmen in der Mitteilung die Goldindustrie an. Mit dem frischen Geld soll die Expansion in diesem Bereich vorangetrieben werden. Die Technologie der Firma kann aber auch im Bereich Nahrungsmittelsicherheit oder im Gesundheits-wesen eingesetzt werden.
CyanoGuard wurde 2016 gegründet und hat seinen Sitz in Wädenswil. ssp

Teilen Artikel Teilen

News

19. Mai 2020

Die Standortförderung Zimmerberg-Sihltal freut sich, dass Ernst Stocker eine kurze Zusammenfassung der aktuellen Corona-Auswirkungen aus Sicht der Finanzdirektion des Kantons Zürich mit uns teilt... mehr

14. Mai 2020

Adliswil ZH – Die Zurich International School wird in Adliswil im Schuljahr 2022/23 eine neue Mittelschule eröffnen. Der Neubau wird mit der dortigen Oberschule verbunden sein.

12. Mai 2020

Die geplante Generalversammlung in der Jugendherberge Richterswil musste aus bekannten Gründen abgesagt werden. Nach Abklärung mit dem SECO führte der Verein seine GV dann elektronisch durch.

08. Mai 2020

Bern – Agroscope soll künftig neben seinem Hauptstandort in Posieux FR nur noch die regionalen Forschungszentren Changins VD und Reckenholz ZH betreiben.