Direkt zum Inhalt

Crème wird rundum kreislauffähig

Kilchberg ZH – Die Lanz Natur AG bringt im Frühjahr eine Crème heraus, die nach dem Cradle to Cradle Certified-Goldstandard zertifiziert ist. Auch die Verpackungen entsprechen dem derzeit strengsten Standard der Kreislaufwirtschaft. Die Dose stammt von Bayonix, der Karton von Vögeli.

Kosmetika unterliegen strengen Regeln. Doch nur wenige sind auch vollständig unschädlich für die Natur und können restlos in den natürlichen Kreislauf zurückgeführt werden. Die Lanz Natur AG bringt im Frühjahr eine solche Crème auf den Markt. Sie ist nach dem Cradle to Cradle Certified-Goldstandard zertifiziert. „Ein bisschen weniger schlecht ist nicht gut genug“, sagt Karin Lanz, die Gründerin des Unternehmens mit Sitz in Kilchberg. Die Crème sei auf einem Rohstoff aufgebaut, der aus der Natur stammt.
Nicht nur die Crème, sondern auch die Verpackung ist vollständig kreislauffähig und nach dem Cradle to Cradle-Standard zertifiziert. „Damit die Verpackung nicht das Produkt schmälert“, sagt Lanz.
Die Dose stammt vom bayrischen Anbieter Bayonix. Das Start-up aus dem bayrischen Feldkirchen-Westerham hat vor zwei Jahren die erste Trinkflasche nach dem Cradle to Cradle Certified-Goldstandard herausgebracht. Das gleiche Material aus biologisch abbaubaren Polyester, das für die Flasche verwendet wird, kommt nun auch in den Kosmetikdosen zum Einsatz.
Laut Bayonix-Gründer und Inhaber Stefan Hunger waren dabei aber eine Reihe von Herausforderungen zu bewältigen. So sollte die Oberfläche der Dose sowohl aussen als auch innen glatt sein – die Spuren der Einspritzdüsen durften nicht mehr zu sehen sein. Die Lösung: Der Deckel besteht aus zwei Teilen, die ineinander stecken. Die Spuren der Maschine befinden sich jeweils auf der Innenseite und sind damit von aussen nicht mehr sichtbar.
Der Karton für die Verpackung wird von der Vögeli AG geliefert. Das Unternehmen aus in Langnau i.E. ist seit September 2019 die erste Druckerei der Welt, die nach dem Cradle to Cradle Certified-Goldstandard zertifiziert ist.
Die Zertifizierungen wurden von EPEA Switzerland vorgenommen. Das Unternehmen mit Sitz in Bäch SZ ist akkreditierter Gutachter für den Cradle to Cradle Certified-Zertifizierungsstandard und weltweit tätig. stk

Teilen Artikel Teilen

News

19. Mai 2020

Die Standortförderung Zimmerberg-Sihltal freut sich, dass Ernst Stocker eine kurze Zusammenfassung der aktuellen Corona-Auswirkungen aus Sicht der Finanzdirektion des Kantons Zürich mit uns teilt... mehr

14. Mai 2020

Adliswil ZH – Die Zurich International School wird in Adliswil im Schuljahr 2022/23 eine neue Mittelschule eröffnen. Der Neubau wird mit der dortigen Oberschule verbunden sein.

12. Mai 2020

Die geplante Generalversammlung in der Jugendherberge Richterswil musste aus bekannten Gründen abgesagt werden. Nach Abklärung mit dem SECO führte der Verein seine GV dann elektronisch durch.

08. Mai 2020

Bern – Agroscope soll künftig neben seinem Hauptstandort in Posieux FR nur noch die regionalen Forschungszentren Changins VD und Reckenholz ZH betreiben.