Direkt zum Inhalt

Chemiestudent gewinnt Max Lüthi Preis für Bachelorarbeit zu chiralen Substanzen

Der ZHAW-Chemiestudent Stefan Näf aus Herisau bekommt für seine Bachelorarbeit den Max Lüthi Preis 2021. Die Auszeichnung wird von der Schweizerischen Chemischen Gesellschaft SCS (Swiss Chemical Society) vergeben und ist mit 1000 Franken dotiert. Die Diplomarbeit befasst sich mit der Herstellung von chiralen Selektoren, um spezielle Moleküle wie die Enantiomere in grösserer Menge zu trennen. Betreut wurde die Arbeit von Jürgen Stohner am Institut für Chemie und Biotechnologie der ZHAW in Wädenswil.

Zur Medienmitteilung

 

Teilen Artikel Teilen

News

26. März 2021

Adliswil ZH – Das schnell wachsende Insurtech-Ökosystem in der Schweiz, in Deutschland und Österreich wird jetzt erstmals auf einer interaktiven Karte vorgestellt.

Bildlegende: Die aktuelle Ausstel-lung «WaldWildnisWir» macht den wilden Sihlwald begreifbar. (Bild: Stiftung Wildnispark Zürich)
26. März 2021

Seit wenigen Tagen sind Gäste im Naturmuseum in Sihlwald wieder herzlich willkommen.

15. März 2021

Wädenswil ZH – Das Start-up Mirai Foods hat in der zweiten Tranche seiner Frühfinanzierungsrunde weitere 2,2 Millionen Dollar eingesammelt.

15. März 2021

Der ZHAW-Chemiestudent Stefan Näf aus Herisau bekommt für seine Bachelorarbeit den Max Lüthi Preis 2021.