Direkt zum Inhalt

Chemiestudent gewinnt Max Lüthi Preis für Bachelorarbeit zu chiralen Substanzen

Der ZHAW-Chemiestudent Stefan Näf aus Herisau bekommt für seine Bachelorarbeit den Max Lüthi Preis 2021. Die Auszeichnung wird von der Schweizerischen Chemischen Gesellschaft SCS (Swiss Chemical Society) vergeben und ist mit 1000 Franken dotiert. Die Diplomarbeit befasst sich mit der Herstellung von chiralen Selektoren, um spezielle Moleküle wie die Enantiomere in grösserer Menge zu trennen. Betreut wurde die Arbeit von Jürgen Stohner am Institut für Chemie und Biotechnologie der ZHAW in Wädenswil.

Zur Medienmitteilung

 

Teilen Artikel Teilen

News

27. Juni 2022

Bist du neugierig und zwischen 12 und 15 Jahre alt? Dann solltest du die Science Week an der ZHAW in Wädenswil nicht verpassen. Denn bei uns kannst du selbst experimentieren, forschen und staunen... mehr

20. Juni 2022

Im Tierpark Langenberg sind in den letzten Wochen zahlreiche Jungtiere zur Welt gekommen – zum Beispiel Wildkatzen, Przewalski-Fohlen, Frischlinge und Steinkitze.

Referat Regierungspräsident Ernst Stocker
09. Juni 2022

Der 11. Treffpunkt Zürich Park Side am 31. Mai 2022 im Hotel Belvoir war ein voller Erfolg. Mehr dazu in der Medienmitteilung. 

03. Juni 2022

Künstliche Intelligenz ist nicht nur Zukunftstechnologie, sondern bereits heute ein immer wichtiger werdendes Thema in der Gesellschaft. Deshalb findet am 30.