Direkt zum Inhalt

21. Generalversammlung Verein Standortförderung Zimmerberg-Sihltal

Über 50 Mitglieder und Gäste fanden sich an der Zurich International School in Wädensweil zur 21. Generalversammlung der Standortförderung Zimmerberg-Sihltal ein. Die Anwesenden vertraten 50 Stimmen und hiessen alle Punkte der Traktandenliste gut. Der regulatorische Teil konnte von Matthias Kaiserswerth zügig abwickelt werden.

Im Zentrum des letzten Jahres standen die Jubiläumsaktivitäten. was auch die Rechnung beeinflusste. Sie schloss mit einem kleinen Verlust von rund 2‘500 Franken ab. Die Finanzen des Vereins sind gesund. Wichtig im 2017 war die Verlängerung (2018–2020) des Leistungsauftrages durch die Bezirksgemeinden.

Ruedi Hatt und Wilhelm Natrup, der regionale und kantonale Richtplaner, schilderten engagiert, wie sich Zürich Park Side in der Zukunft entwickeln könnte und welche Herausforderungen zu erkennen sind. Auch wenn sie sich nicht in allen Punkten bei der Umsetzung der neuen Richtlinien einig sind – aufgrund der Bevölkerungs-Prognosen muss in den kommenden Jahren nochmals mit einem Wachstum von bis zu 30‘000 Einwohnern im Bezirk gerechnet werden. „Die nötigen Flächen sind mit den heutigen gesetzlichen Vorgaben vorhanden.“ sagt Wilhelm Natrup. Das Stichwort: innere Verdichtung. Um als Arbeitsstandort attraktiv zu bleiben, empfahl Standortförderer Beat Ritschard bei der Planung genügend Flächen für Arbeitsplätze vorzusehen.

Zum Schluss überreichte die Standortförderung dem zurückgetretenen Präsidenten der Zürcher Planungsgruppe Zimmerberg, Ruedi Hatt, für seine über 8-jährige Tätigkeit den von den Lernenden des RAU hergestellten „Zürich Park Side Würfel“.

 

Bilder für die freie Verwendung
(Fotografin Debora Suter, Copyright Verein Standortförderung Zimmerberg-Sihltal)
Die Bilder können bei uns in druckfähiger Auflösung bestellt werden.

Die Präsentationen von den Referenten finden Sie hier:

PDF icon Präsentation Rudolf Hatt PDF icon Präsentation Wilhelm Natrup Interessiert verfolgten die rund 50 Teilnehmenden dem Referat von Wilhelm Natrup, Lei-ter Amt für Raumplanung des Kantons Zürich
Teilen Artikel Teilen

News

Gewinner Techworks Award 2018
05. Dezember 2018

u-blox hat für seine Forschungszusammenarbeit mit der britischen University of Bristol den TechWorks 2018 Award gewonnen

30. November 2018

Der persönliche Austausch stand beim 5. Treffen von Führungskräften der Unternehmen vom linken Zürichsee-Ufer mit den beiden Volkswirtschaftsdirektoren von Schwyz und Zürich im Zentrum. 

27. November 2018

u-blox hat für seine Forschungszusammenarbeit mit der britischen University of Bristol den TechWorks 2018 Award gewonnen

Foodplus
08. November 2018

Im September fand ein Workshop an der ZHAW mit Bäckereien und einer Mühle zum Thema «Urgetreide» statt. Nach einer Einführung von Prof.