Direkt zum Inhalt

10. Bildungskonferenz zum Thema Migration und Bildung

Über 70 Lehr- und Schulleitungspersonen sowie Bildungsinteressierte nahmen am 1. Setember an den Referaten und Diskussionsrunden der 10. Bildungskonferenz Zürich Park Side im Gottlieb Duttweiler Institute in Rüschlikon teil. Die Konferenz wurde mit entsprechenden Corona-Schutzmassnahmen durchgeführt und zudem als Live-Stream den Angemeldeten zur Verfügung gestellt.   

Die Standortförderung Zimmerberg-Sihltal hat mit grossem Effort und der Unterstützung des Gottlieb Duttweiler Institutes die 10. Durchführung der Bildungskonferenz auf eine etwas andere Art realisiert. Rund 190 Personen hatten sich Ende letzten Jahres bereits angemeldet. Aufgrund von Corona musste die Platzzahl aber auf maximal 120 Teilnehmende reduziert werden. Dafürwurde ein Live-Stream der ganzen Tagung angeboten. Rund ein Drittel der ursprünglich Angemeldeten trat den Weg nach Rüschlikon an, online waren rund ein Dutzend Personen mit dabei. Eine aktive Mitwirkung war dank Partner Swisscom vor Ort und digital möglich, was sehr geschätzt wurde.

Rückkehr von Martin Werlen
Als Start stellte Pater Martin Werlen – neun Jahre nach seinem Auftaktsreferat an der ersten Bildungskonferenz 2011 – die Frage, warum die Madonna schwarz ist. Er schilderte eindrücklich, wie das Kloster Einsiedeln ein Zentrum der Migration ist und gab zahlreiche Denkanstösse.
Auch die weiteren Referate brachten verschiedene Aspekte der Migration zur Sprache, die dann auch in die Podiumsdiskussionen eingeflossen. Der so wichtige Austausch untereinander konnte unter Einhaltung der Corona-Schutzmassnahmen ermöglicht werden.

Schlussprotokoll von Patti Basler
Zwei weitere Höhepunkte lieferte Patti Basler mit ihren Tagungsrückblicken vor der Mittagspause und zum Abschluss der Tagung. Die Schlussprotokolle wurden mit viel Applaus verdankt.
Im Schlusswort konnte Beat Ritschard, Geschäftsführer der Standortförderung, ein sehr positives Fazit zu dieser aussergewöhnlichen Tagung ziehen. Bereits ist die 11. Bildungskonferenz in Planung, am 30. März 2021 findet sie wiederum im GDI statt. Das Thema lautet „Reise ins Ungewisse: Was wir wissen können und wollen“ und kümmert sich um die Frage, wie die Jugend auf die unbekannte Zukunft vorbereitet wird. Mit der Hoffnung, dass wieder eine grössere Anzahl Personen vor Ort sein kann.

Grosser Dank gebührt den langjährigen Sponsoren Migros Kulturprozent, Swisscom AG und u-blox AG, die es wiederum ermöglicht haben, dass die Konferenz zu so günstigen Konditionen angeboten und auch der Live-Stream kurzfristig aufgeschaltet werden konnte.  
Alle Folien und die aufgenommenen Inhalte (nur Ton) der Veranstaltung finden sich unter https://www.zimmerberg-sihltal.ch/10-bildungskonferenz und können dort ab dem 3. September nachgehört und eingesehen werden.

Moderatorin Cornelia Kazis in der Diskussion mit Selvaratnam Laksathan, Dr. Peter Grünenfelder, Dr. Bernhard Pulver, Ivica Petrušić und P. Martin Werlen (v.l.n.r.)
Teilen Artikel Teilen

News

16. September 2020

Schlieren ZH – Venturelab hat eine Liste der 25 vielversprechendsten Start-ups veröffentlicht, die bereits mehr als fünf Jahre alt sind.

16. September 2020

Lernen Sie für die Zukunft. Studieren Sie in einem der 5 Bachelor- oder 3 Masterstudiengängen mit Praxisbezug und Aussicht auf Erfolg.

11. September 2020

Kilchberg ZH – Das Schokoladenkompetenzzentrum von Lindt & Sprüngli soll Wissen über Schokolade vermitteln und den Schokoladenstandort Schweiz fördern.

11. September 2020

Die Literaturförderung des Kantons Zürich hat zwölf Autorinnen und Autoren und Übersetzerinnen und Übersetzer ausgezeichnet.